Start
 
SG-"Erste" verschenkt zwei Punkte PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 14. September 2018 um 22:34 Uhr

Es sollte nicht sein mit dem dritten Dreier in Folge für die Kreisliga-Fußballer der SG Hoya. In Marklohe reichte es am Abend nach 2:0-, 3:1- und 4:3-Führung lediglich zu einem 4:4, womit das Kizildag-Team zwei Zähler verschenkte, weil der Ausgleich der tapferen Gastgeber unmittelbar vor dem Abpfiff fiel. Ferat Gören (6.) nach Vorlage von Mattis Jüttner sowie Jüttner (28.) nach spektakulärer Flanke von Ridvan Gören hatten für das 2:0 gesorgt. Danach waren die Gäste zu sorglos und kassierten noch vor der Pause den Anschlusstreffer (43.). Christopher Koppermann (63.) mit einem 30-Meter-Strahl nach Ablage von Mehmet Gönül markierte das 3:1 für Hoya. Doch das brachte immer noch keine Sicherheit: Marklohe glich aus (65., 74.), ehe der unmittelbar zuvor eingewechselte Andreas Hormann (79.) für die abermalige Führung der Truppe in Blau-Orange verantwortlich zeichnete. Mattis Jüttner jagte gleich anschließend den Torwart-Abpraller eines Schusses von "Andy" Hormann an den Pfosten. Das wäre das 5:3 für Hoya gewesen - stattdessen schafft Marklohe noch das 4:4. Und gleich danach war Schluss und die SG hatte beim SC zwei Punkte eingebüßt.

SG Hoya: Hauke Schröder - Timm Hormann - Ridvan Gören, Robin Wübbeling (78. Andreas Hormann), Wojtek Pilarski, Christopher Koppermann, Ferat Gören (46. Mehmet Gönül), Dennis Böschen, Abdulrahman Omar (88. Hakan Gören), Mario Hollunder, Mattis Jüttner.

Gelbe Karten Hoya: Ridvan Gören, Christopher Koppermann, Mehmet Gönül.

Schiedsrichter Joshua Chebib (Sebbenhausen) agierte oft zu zögerlich und reagierte auf Fouls (vor allem am pfeilschnellen Mattis Jüttner) nicht angemessen. 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. September 2018 um 22:38 Uhr