Start
 
Ridvan Gören: Knie fast komplett kaputt PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 07. Oktober 2020 um 16:15 Uhr

Als Ridvan Gören, Linksverteidiger mit Offensivdrang und Vize-Kapitän der Kreisliga-Fußballer der SG Hoya, kurz vor der Halbzeit im Spiel beim SV Kreuzkrug-Huddestorf auf dem Rasen liegenblieb, schwante den mitgereisten SG-Fans nichts Gutes. Einige wollten sogar ein fieses Geräusch vernommen haben. Der Verletzte konnte nicht weiterspielen und kam mit dem Krankenwagen in die Klinik in NIenburg, wo beim Röntgen zumindest kein Knochenbruch festzustellen war. Am Montag kam er in Walsrode in die Röhre, musste aber bis heute auf das MRT-Ergebnis warten. Und das ist ziemlich niederschmetternd: Außen- und Kreuzband sind gerissen! Damit muss sich der 31-Jährige einer Operation unterziehen, die aber erst erfolgen kann, wenn das Knie nicht mehr geschwollen ist. Alle Mitspieler, das Trainer-Duo, die Fans sowie insbesondere der Vorstand der SG wünschen Ridvan Gören einen guten Verlauf der Genesung und wünschen ihm alles Liebe und Gute!