Start
 
Schlimmer Verdacht hat sich bestätigt PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 09. Oktober 2020 um 17:04 Uhr

Dass sich Hoyas Kreisliga-Akteur Paul Ladwig gestern Abend in Marklohe schwer verletzt hatte und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gekommen ist, haben wir berichtet. Inzwischen hat sich der schlimme Verdacht bestätigt: Der 19-jährige Innenverteidiger hat sich das Schlüsselbein gebrochen und fehlt dem Team von Coach Frank Mysliwietz und Co-Trainer Ferat Gören nun längere Zeit. Es ist die zweite Hiobsbotschaft für die SG-Kicker innerhalb von nur vier Tagen, nachdem sich Ridvan Gören in Huddestorf eine schwere Knieverletzung (Außen- und Kreuzbandriss) zugezogen hatte. Mitspieler, Trainer, Fans und der Vorstand wünschen beiden Akteuren eine reibungslose Genesung sowie eine baldige Rückkehr zum Team.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 09. Oktober 2020 um 17:14 Uhr