Start
 
"Erste"-Kapitän wohl mit Muskelfaserriss PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 18. Oktober 2020 um 21:01 Uhr

Ärztlich bestätigt ist es nicht, aber es sieht danach aus, als habe sich Kreisliga-Kapitän Mario ("Mano") Hollunder heute beim Spiel in Estorf-Leeseringen bereits in der fünften Minute einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. Damit verlängert sich die Liste der Ausfälle für Coach Frank Mysliwietz und Co-Trainer Ferat Gören: Vize-Kapitän Ridvan Gören (Außenband- und Kreuzbandriss), Paul Ladwig (Schlüsselbeinbruch) sowie jetzt Mario Hollunder stehen länger nicht zur Verfügung. Dazu kommen mit Timm Hormann, Jan-Berendt Boyer und Feyaz Gören drei Akteure, die arge Probleme mit der Leiste haben, sowie Jan-Luca Elsner, den Rippenprobleme plagen. Stefan Hanf fehlt aus dienstlichen Gründen jeden zweiten Sonntag, und auch Payman Alcheikh ist dienstlich ein Wackelkandidat. Die Sorgen von Frank Mysliwietz nehmen so langsam zu, und auch sein Co-Trainer kann ihm aktuell nicht auf dem Spielfeld helfen. So gerne er im Trikot auflaufen möchte, es geht nicht. Auch sein Knie ist beschädigt, weshalb er sich in Kürze in Stade einem Eingriff unterzieht, um eigens für ihn gezüchtete Knorpelmasse implantiert zu bekommen. "Ich weiß derzeit nicht, wie ich diese Ausfälle kompensieren soll", so Mysliwietz, der auf Verständnis der Fans hofft, wenn es angesichts dieser Situation nicht wie erhofft läuft.