"Totaler Stillstand" bei der SG Hoya Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 23. November 2020 um 16:54 Uhr

Wer - wie gewohnt - regelmäßig oder auch ab und zu auf die Homepage der SG Hoya schaut, der stellt fest: Es herrscht "totaler Stillstand". Fast jedenfalls, denn außer ein paar Geburtstagen gibt es sportlich nichts zu berichten über und vom Verein, der (wie andere auch) komplett abgetaucht ist. Bestenfalls im Hintergrund laufen ein paar Dinge, die von Bedeutung sind für den Vorstand oder die Fortsetzung des Fußball- und sonstigen Sport-Betriebs. Ansonsten ist es still - sehr still geworden in dieser Lockdown-Zeit, deren Ende nicht wirklich in Sicht ist. Die Ruhe passt eigentlich zur Jahreszeit, wenngleich ansonsten vor Weihnachten ja nicht unbedingt und tatsächlich Ruhe herrscht. Aber irgendwie ist eben halt alles anders als ohne Corona und mit dem unberechenbaren und auch mysteriösen Virus. In der Hoffnung, dass möglicherweise bald wieder Normalität einkehrt und alle SG-Mitglieder von einer Erkrankung verschont bleiben, nachfolgend die Mitteilungen, dass sich SG-Jugendleiter Fritz Schürmann gerade eine Kur gönnt, dass Platzwart und Alles-Mann Manfred ("Manni") Raupach nach einwöchigem Krankenhaus-Aufenthalt (das Herz klopfte unregelmäßig) wieder daheim ist, dass die Ex-SG-Kicker Erwin Sachau (jetzt 56) und Jens Kollwitz (42) am Freitag und Sonntag Geburtstag hatten, und dass heute Schamel Khalaf von der SG-"Zweiten" sein 20.Lebensjahr vollendet.