Start
 
Vorzeige-Schiri und absolutes Vorbild PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 09. Dezember 2020 um 08:54 Uhr

Er ist konsequent, zuverlässig, ehrlich und stets hilfsbereit: Die SG Hoya gratuliert heute Manfred ("Manni") Mischer zum 74. Geburtstag und wünscht ihm alles Liebe und Gute, weiterhin beste Gesundheit sowie möglichst für immer "ein Herz für die SG". Der heutige Jubilar, der viele Jahre als aktiver Fußball-Schiedsrichter höchste Anerkennung besaß, der immer noch als Beobachter des Unparteiischen-Nachwuchses unterwegs und auch deshalb und wegen der nach wie vor nicht ausreichenden Zahl an Leuten an der Spielleiter-Pfeife des Vereins sogar als "Retter" der SG zu bezeichnen ist, fungiert auch als Sprecher für den nicht mehr vorhandenen Posten des Schiedsrichter-Obmanns. Gern bietet er am Schiri-Wesen Interessierten Hilfe und Unterstützung an, denn auch er möchte, dass die SG möglichst bald über eine ausreichende Zahl an Schiris verfügt, um drohendem Punktabzug für die Fußball-Herren zu entgehen. Trotz der derzeit schwierigen Corona-Zeit lässt Manni Mischer nicht nach, sich mit Rat und Tat einzubringen, wofür ihm die SG Hoya mehr als dankbar ist und ihm deshalb um so herzlicher einen wunderschönen Tag und ein rosiges nächstes Lebensjahr wünscht!

In die Freude über den Geburtstag des Schiri-Vorbildes mischt sich heute auch Trauer: Sven Dumschat, Sohn der langjährigen Sponsoren Beate und Erich und talentierter Ex-Kicker, ist heute vor 13 Jahren bei einem tragischen Verkehrsunfall im Alter von nur 20 Jahren ums Leben gekommen.

Und nachzutragen sind zwei Geburtstage: Hans-Hellmuth Hunzicker, Ex-SG-Kicker und heute treuer Fan der SG-"Ersten", vollendete gestern sein 71. Lebensjahr, und heute ist Hoyas ehemaliger "Erste"-Spieler Jonas Kroschinski, der nun mit Christopher Koppermann und Mattis Jüttner in Duddenhausen kickt, 30 Jahre alt. Herzliche Glückwünsche von der SG Hoya!