Start
 
SG Hoya bedankt sich bei Clemens Sachau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 05. Juni 2019 um 16:23 Uhr

Der Vorstand der SG Hoya bedankt sich bei Trainer Clemens ("Archie") Sachau dafür, dass er kurzfristig als Coach der Kreisliga-Fußballer eingestiegen ist, um sie nach der Trennung von Emrullah Kizildag bis zum Saison-Ende zu führen und zu dirigieren. "Das war eine schwierige Aufgabe, die ihm auch nicht immer leichtgemacht worden ist", so Vorsitzender Michael Tandecki, der besonders froh darüber ist, dass "Archie" wegen einiger unschöner Vorkommnisse, die er nicht zu verantworten habe, bis zum Schluss durchgehalten hat. Präsente an den scheidenden Fußball-Experten, der dem Vernehmen nach nun noch einmal beim TSV Hassel einsteigen will, überreichte am letzten Spieltag in Schamerloh SG-Geschäftsführer Florian Steinbach. Die SG Hoya wünscht Clemens Sachau viel Freude, Glück und Geschick beim TSV sowie ein baldiges Wiedersehen beim "Sommer-Cup" der SG Hoya (22. bis 27. Juli), bei dem beide Teams (Hoya dann mit Neu-Trainer Ralf Görgens) aufeinandertreffen (Nähere Infos folgen).

 
Glückwünsche an Freund und Gönner PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 05. Juni 2019 um 16:05 Uhr

Rolf Wischmann, Ex-Inhaber der Physiotherapie-Praxis "Lindenallee", feiert heute seinen 71. Geburtstag. Alle Mitglieder der SG Hoya, insbesondere die des Vorstandes, gratulieren herzlich, wünschen alles Liebe und Gute und weiterhin beste Gesundheit.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. Juni 2019 um 16:23 Uhr
 
"Not-Elf" unterliegt 1:5 in Schamerloh PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 02. Juni 2019 um 20:09 Uhr

Mit drei Spielern der Alten Herren sowie zwei Akteuren, die bereits längere Zeit nicht mehr für die Kreisliga-Kicker der SG Hoya auf dem Platz gestanden haben, traten die Hoyaer zum heutigen letzten Spieltag einer völlig verkorksten Saison in Schamerloh an. Mit  1:5 (0:3) unterlagen die Fußballer aus der Weserstadt und verabschieden sich auf Platz sieben der Tabelle. Den 1:3-Anschlusstreffer markierte Timm Hormann.

SG Hoya: Hauke Schröder - Timm Hormann - Jan-Berendt Boyer (30. Sebastian Steinbach), Cihan Gören, Florian Steinbach, Lauritz Singelmann, Alexander von Behr, Christopher Koppermann, Mattis Jüttner, Özcan Gündogdu (76. Mario Hollunder), Feyaz Gören.

 
"Zweite" zweistellig - aber ohne Nutzen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 02. Juni 2019 um 16:37 Uhr

Die Fußballer der SG-"Zweiten" haben heute ihre Partie gegen Lemke / Wietzen II zweistellig gewonnen und damit ihren Teil zum möglichen Aufstieg erledigt. 10:0 (5:0) demontierte das Team des Trainer-Duos Frank Mysliwietz / Jörg Kriegel die Gäste, die Keeper Mario Kink nicht ein einziges Mal gefährdeten. Nach Abpfiff zückten alle Beteiligten ihre Mobiltelefone, weil sie natürlich wissen wollten, ob der FC Nienburg II in Wendenborstel / Rodewald möglicherweise nicht hat gewinnen können. Offiziell ist ein Resultat nicht gemeldet bei "fussball.de", durchgesickert sein soll aber, dass die Nienburger mit 8:1 gewonnen haben (jetzt auch bestätigt!). Damit war Platz eins nicht mehr zu erreichen für das SG-Team, das zum Grillen schritt und in der nächsten Saison einen neuen Anlauf mit beiden Coaches nehmen will. Frank Mysliwietz nach der Begegnung: "Heute war wieder zu sehen, dass diese Truppe nicht in diese Klasse gehört." Also: Auf ein Neues!

Die Torfolge heute: 1:0 Thore Amend; 2:0 Fethi Gönül; 3:0 Ibrahim Gönül; 4:0 Marcel Kriegel; 5:0 Thore Amend; 6:0 Thore Amend; 7:0 Ibrahim Gönül; 8:0 Ali Gönül; 9:0 Fethi Gönül; 10:0 Stephan Bolte.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 02. Juni 2019 um 20:02 Uhr
 
"Zweite" will allerletzte Chance nutzen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 31. Mai 2019 um 20:59 Uhr

Die Fußballer der SG-"Zweiten" wollen am Sonntag im letzten Spiel der Saison ihre letzte Chance zum immer noch möglichen Aufstieg in die 2. Kreisklasse nutzen. Dazu ist ein Sieg in Hoya (Anpfiff: 13 Uhr) gegen Wietzen / Lemke II unbedingt erforderlich. Und der FC Nienburg darf über ein Unentschieden bei Wendenborstel / Rodewald II nicht hinauskommen.... Schiri in Hoya ist Carl-Heinrich Larisch (Deblinghausen).

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 3 von 711