Start
 
SG-"Zweite" erwartet Sebbenhausen-Balge PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 12. Mai 2018 um 20:26 Uhr

Die Fußball-"Zweite" der SG Hoya erwartet morgen ab 13 Uhr das Team Sebbenhausen-Balge III und kann die Partie sicher entspannter angehen als anschließend die Bezirksliga-Kicker der SG gegen Mühlenfeld. Das Spiel des Rang-Fünften gegen den Vierten leitet Schiri Jürgen Meyer.

 
AH schießt vier Tore - kassiert aber fünf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 11. Mai 2018 um 21:08 Uhr

Eigentlich war ein Heimsieg eingeplant, aber das ging daneben: Mit 4:5 unterlag am Abend das AH-Team der SG Hoyerhagen/Duddenhausen/Hoya der SG Haßbergen/Eystrup. In dem tor-turbulenten Spiel glichen die Gastgeber viermal einen Rückstand aus, aber zum fünten Mal reichte es nicht. Die Torfolge: 0:1 Mariusz Biczkowski (1.); 1:1 Christian Pries (13.); 1:2 Mariusz Biczkowski (28.); 2:2 Jan-Simon Fahrenholz (33.); 2:3 Benjamin Grosser (34.); 3:3 Jan-Simon Fahrenholz (37. / Elfmeter); 3:4 Benjamin Grosser (40.); 4:4 Henrique Lima-Goncalves (42.); 4:5 Juri Schuldes (64. / Elfmeter).

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 12. Mai 2018 um 11:29 Uhr
 
AH-Team peilt nen Heimsieg an PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 11. Mai 2018 um 09:53 Uhr

Das Altherren-Team der Spielgemeinschaft Hoyerhagen/Duddenhausen/Hoya peilt am heutigen Abend (Anpfiff durch Schiedsrichter Manfred Meyer aus Erichshagen um 19.30 Uhr) einen Sieg im Heimspiel gegen die SG Haßbergen/Eystrup an. Zur Partie in Hoyerhagen hofft die Truppe von Coach Björn Kaufmann auf zahlreiche Zuschauer, die mit zum angestrebten Erfolg beitragen sollen.

 
SG gratuliert dem Getränke-"Fidi" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 11. Mai 2018 um 09:48 Uhr

Die SG Hoya gratuliert Friedrich ("Fidi") Gilster, dem Mann, der nicht nur stets für Trinkbares sorgt, sondern auch eines seiner Fahrzeuge immer wieder für die Abholung des Altpapieres zur Verfügung stellt, zum heutigen 50. Geburtstag! Verbunden ist die Gratulation mit den besten Wünschen für alle geschäftlichen und privaten Belange.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 11. Mai 2018 um 10:02 Uhr
 
Wenn nichts geht, dann geht nichts PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 10. Mai 2018 um 00:06 Uhr

Die Bezirksliga-Fußballer der SG Hoya zieren weiter das Tabellenende und der TV Stuhr feiert die Meisterschaft und den Landesliga-Aufstieg: Mit 0:7 (0:3) unterlagen die Kizildag-Schützlinge, die gegen mega-aggressive Stuhrer anfangs ganz gut mithielten, aber dann doch mit 0:2 (24., 37.) in Rückstand gerieten. Pech hatte der wieder arg malträtierte Sascha Wohlers, dem mit dem Pausenpfiff ein Eigentor unterlief. Stuhr war nun im Meister-Rausch und traf nach Belieben gegen die SG, deren Chef-Abräumer Timm Hormann mit schmerzhafter Schulterverletzung durchhielt, aber das Desaster nicht abwenden konnte. Der TVS traf nach Belieben (49., 79., 80. und 90.) zum 7:0 gegen tapfere Gäste, bei denen sich neben Timm Hormann auch Feyaz Gören so verletzten, dass weitere Ausfälle drohen. Pech noch für Top-Torjäger Mattis Jüttner: Nach Foul an Mehmet Gönül jagte er den Elfmeter an die Latte (84). Wenn nichts geht, dann geht eben nichts.

SG Hoya: Hauke Schröder - Timm Hormann - Christopher Koppermann, Ridvan Gören, Alexander von Behr, Sascha Wohlers, Mario Hollunder, Feyaz Gören (46. Andreas Hormann), Abdulrahman Omar (72. Wojtek Pilarski), Mattis Jüttner, Mehmet Gönül (86. Lauritz Singeelmann).

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 618