Start
 
Eine etwas "einseitige" Betrachtung... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 27. Februar 2012 um 11:29 Uhr

Zum Testspiel in Heiligenrode zwischen dem Brinkumer SV und der SG Hoya schreibt die Kreiszeitung in ihrer heutigen Ausgabe:

Im letzten Testspiel vor dem Punktspielstart am kommenden Sonntag in Habenhausen konnte Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV nicht gerade glänzen. Beim 4:2 (3:0) im Testspiel auf dem Kunstrasenplatz in Heiligenrode gegen den Nienburger Kreisligisten SG Hoya erkannte BSV-Trainer Frank Thinius noch Licht und Schatten bei seinem Team. „In der ersten Halbzeit haben wir ganz gut gespielt, aber danach haben wir meiner Meinung nach zu stark nachgelassen. Allerdings konnte uns Hoya lange Zeit auch nicht richtig fordern. Da haben wir uns in der zweiten Halbzeit deren Niveau angepasst“, monierte Thinius.
Die ersten Minuten indes gehörten bei Brinkum vor allem Offensivmann Andreas Tschongarow, der erst nach Witte-Ecke das 1:0 (7.) und dann nach Morkan-Pass das 2:0 (14.) erzielte. In der 32. Minute legte Anil Morkan zum 3:0 nach.
Diesen Fluss konnte Brinkum nach dem Wechsel nicht halten. Jannik Bender erhöhte zwar per Seitfallzieher auf 4:0 (48.), aber danach durfte Andreas Hormann mit einem Doppelpack (51./75.) noch auf 2:4 verkürzen.

Anmerkung: Diese Sichtweise von SVB-Trainer Frank Thinius darf als zulässig gelten, liest sich aber wenig schmeichelhaft für das Hoyaer Team. Mag sein, dass sich der Bremen-Ligist dem Niveau des Kreisligisten angepasst hat - allerdings: Der Kreisligist hat in keiner Phase der Partie aufgesteckt und nach 0:4-Rückstand noch zwei Treffer wunderschön herausgespielt.

 
Versinkt "Zweite" im Nichts? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 27. Februar 2012 um 01:58 Uhr

Peter Berkenkamp, Trainer der Fußball-"Zweiten" der SG Hoya, schiebt Total-Frust: Das Testspiel seiner Mannschaft gegen den FC Verden III ging nicht nur mit 1:3 verloren, es rächten sich dabei der mangelnde Einsatzwille und die desolate Trainings-Beteiligung. Berkenkamp zum Spiel.: "Eine grottenschlechte Vorstellung -  das mag nichts Gutes verheißen. So wird das nichts mit dem Klassenerhalt!" Dass dann auch noch der angesetzte Schiri nicht kam und der Trainer selbst pfeiffen musste, setzte der Katastrophen-Partie  noch die Krone auf. Und dennoch: Berkenkamp lässt nicht locker: Für Mittwoch hat er einen weiteren Test vereinbart. Anpfiff in Hoya ist um 19.30 Uhr. Der Trainer hofft, dass dann sein Team endlich aufwacht und auch der Schiri auftaucht....

 

 
Engagierter Auftritt der "Ersten" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 26. Februar 2012 um 19:52 Uhr

Die Fußball-"Erste" der SG Hoya hat am Nachmittag in Heiligenrode gegen den Bremen-Ligisten Brinkumer SV einen engagierten Auftritt hingelegt. Bevor sich die Sieling-Truppe allerdings an den Kunstrasen und an den Gegner gewöhnt hatte, lag sie nach gut einer halben Stunde bereits mit 0:3 zurück. Gleich nach dem Wechsel erhöhte das sehr laufstarke und ballsichere Team aus Brinkum sogar auf 4:0 (49.) und erarbeitete sich auch weitere Gelegenheiten, zu mehr Treffern reichte es aber dank guter Abwehr-Leistungen vor allem von Keeper Dennis Meyer und Chef-Abräumer Timm Hormann nicht. Die beiden Hoya-Treffer markierte Andreas ("Tormann") Hormann: Einmal vollendete er per Kopf nach Eckball von Mario ("Mano") Hollunder (51), dann schob er nach feiner Hereingabe von Abdulsalam Omar per Flachschuss (72.) ein. Wermutstropfen: Mehmet ("Memo") Gönül bekam einen Ellenbogen ins Gesicht und könnte einen Nasenbeinbruch davongetragen haben, Dietrich von Behr knickte mit dem linken Fuß um und konnte nicht weiterspielen. Verletzt gefehlt hatte bereits Abdulrahman Omar (Handbruch). Den letzten Test bestreitet das Sieling-Team nun übermorgen, Dienstag, 28. Februar, ab 19.30 Uhr auf heimischem Gelände gegen den TSV Martfeld.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Februar 2012 um 19:53 Uhr
 
Sonntag Test in Heiligenrode gegen Brinkumer SV PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 16:09 Uhr

 

Eine Woche vor dem Start in die Kreisliga-Rückrunde bestreiten die Fußballer der SG Hoya ihr vorletztes Testspiel: Am Sonntag, 26. Februar, geht es auf dem Kunstrasenplatz in Heiligenrode (Adresse fürs Navi: Am Kindergarten 12 in 28816 Stuhr) gegen den Bremen-Ligisten Brinkumer SV (Anstoß: 16 Uhr). Der Gegner spielt also in der gleichen Klasse wie der TSV Habenhausen, bei dem es im ersten Test eine 1:5-Niederlage für das Sieling-Team gegeben hatte. Laut Routenplaner beträgt die Entfernung zwischen Hoya und Heiligenrode über Bruchhausen-Vilsen, Syke und Stuhr rund 43 Kilometer. Die Fahrtzeit ist mit 47 Minuten angegeben. Der letzte Test vor der ersten Punktspiel-Begegnung am 4. März gegen Langendamm ist für Dienstag, 28. Februar, in Hoya gegen das Team des TSV Martfeld (Anstoß: 19.30 Uhr) geplant.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 16:10 Uhr
 
Heute hat Janes Mansholt... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 01:01 Uhr

...Geburtstag! 25 Jahre alt/jung ist der "große Blonde", von dem alle hoffen, dass er bald in den Kader der SG-"Ersten" zurückkehrt. Seine Team-Kollegen, der Vorstand und die Fans wünschen genau das und alles Liebe und Gute sowie einen wunderschönen Tag! Möge beruflich, persönlich und sportlich alles so laufen, wie Janes es sich wünscht. Bis bald back in Hoya...!

 
« StartZurück591592593594595596597598599600WeiterEnde »

Seite 591 von 666