Start
 
"Rino" in Italien: "Die Leute haben Angst" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 21. März 2020 um 18:52 Uhr

Post von Bortolo („Rino“) Miechilin, Ex-Altliga-Spieler der SG Hoya, aus Italien, wo das Corona-Virus derzeit heftigst wütet. Wir wollten wissen, wie es dem ehemaligen Wahl-Hoyaer, der seit rund zehn Jahren wieder in Italien lebt, so geht. Seine Antwort auf die Frage, wie es ihm und den Menschen in seinem Land geht: „Trotz des Alters (80) kann ich noch joggen. Die Lage ist hier ein bisschen katastrophal. Die Menschen können die Wohnung nicht  verlassen, außer: Lebensmittel einkaufen (nur eine Person je Familie), Arzneimittel einkaufen, nachgewiesene Arbeitsbedürfnisse, Situationen der Notwendigkeit, gesundheitliche Gründe. Es sollte bei Kontrollen auch angegeben werden, dass man sich nicht in Quarantäne befindet und  nicht positiv getestet worden ist (idiotisch: Wie kann ich wissen, ob ich positiv oder negativ zum Virus bin, wenn ich nicht getestet worden bin?). Ganz kurze Spaziergänge sind erlaubt. Geschäfte der primären Notwendigkeit bleiben offen sowie einige Produktionsfabriken, daher sind auch Hin- und Rückfahren von Arbeitern erlaubt. Auf jeden Fall, wie schon gesagt, die Lage ist hier problematisch und wird demnächst noch schlimmer für den inneren Markt, folglich für kleine und große Firmen. Arbeitslosigkeit ist danach der nächste Schritt. Abgesehen von den vielen Toten. Die Leute haben Angst. Viel Angst.“

 
Heute ist Hakan an der Geburtstags-Reihe PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 21. März 2020 um 18:24 Uhr

Nicht viel los in dieser Corona-Zeit im Umfeld auch der SG Hoya. Trotz enormer Be- und Einschränkungen kann das Virus aber nicht verhindern, dass jemand Geburtstag hat - höchstens Einfluss nehmen auf die Zahl der Gäste. Heute an der Reihe ist Hakan Gören, Mitglied des Kaders der Kreisliga-Fußballer der SG, der sein 27. Lebensjahr vollendet. Ob und wie er feiert, ist nicht bekannt, dennoch wünschen ihm alle Mitspieler, Fans und der Vorstand herzlichst alles Liebe und Gute.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 21. März 2020 um 18:53 Uhr
 
Glückwünsche an Hauke und Fethi PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Tandecki   
Donnerstag, den 19. März 2020 um 10:42 Uhr

Hallo und guten Morgen, wir möchten hiermit nachträglich unserem Rechnungsführer und "Keeper" Hauke Schröder sowie unserem Herren-Spieler und B-Junioren-Trainer Fethi Gönuel ganz herzlich zum Geburtstag gratulieren. Vorstand, Spieler, Mitglieder und Fans wünschen alles Gute und hoffen darauf, dass wir alle diese schwierigen Zeiten bald überwinden und beide wieder auf dem Platz aktiv sehen. Ganz sicher, diese Zeiten werden wiederkommen, aber bis dahin müssen wir alle unter Rücksicht auf die Schwächeren soziale Kontakte herunterfahren bzw. auf WhatsApp, Telefon usw. ausweichen! Macht alle dabei mit!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 21. März 2020 um 18:19 Uhr
 
Erst in Husum soll es weitergehen... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Dienstag, den 17. März 2020 um 19:26 Uhr

Beim Blick auf den Spielplan der Kreisliga Nienburg ist klar zu erkennen: Bis 19. April sind alle Spiele abgesetzt! Die erste Partie der Fußballer von Coach Frank Mysliwietz soll demnach am 26. April in Husum sein - so jedenfalls der derzeitige Stand der Corona-Dinge. Ob es dann wirklich weitergeht, wie und ob die Saison zum Abschluss kommen kann und ob und wann die abgesetzten Partien nachzuholen wären, steht noch in den Sternen. Also: Zunächst keine Spiele der SG-"Ersten" in Sebbenhausen-Balge (war schon klar), gegen Schamerloh, in Uchte und gegen Kreuzkrug-Huddestorf. Mit den Begegnungen in Haßbergen und gegen Steyerberg, die ebenfalls nicht "gelaufen" sind, kommen die Hoyaer Kicker auf sechs Begegnungen, die - wann auch immer - nachzuholen wären. Ebenfalls nicht - wie geplant - starten kann auch die SG-"Zweite": Die Spiele gegen Sebbenhausen-Balge II, bei Wendenborstel/Rodewald II sowie gegen Hämelhausen/Hassel II sind zunächst storniert. Falls es am 26. April wirklich weitergeht, müsste die Truppe von Jörg Kriegel beim ASC Nienburg II antreten. Falls...

 
Sport steht still - Verantwortung geht weiter! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Tandecki   
Montag, den 16. März 2020 um 16:24 Uhr

Nachdem in sämtlichen Sparten der Spiel-und Trainingsbetrieb unseres Vereines bis auf Weiteres zum Erliegen gekommen ist, appelliert der Vorstand der SG Hoya an seine Mitglieder,  sich während der Krise solidarisch untereinander zu erklären. Wenn Mitglieder während dieser Zeit Einkaufs- oder andere Wege nicht schaffen oder zurücklegen sollen, wird gebeten, sich an folgende Telefonnummer zu wenden: Tandecki Hoya, 04251-528. Wir versuchen dann, umgehend zu helfen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. März 2020 um 19:15 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 7 von 769