Start
 
SG-"Zweite" daheim - gelingt Sieg? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 02. November 2019 um 00:50 Uhr

Die Fußballer der SG-"Zweiten" bestreiten am Sonnabend ab 16 Uhr in Hoya ihr letztes Spiel des Jahres: Gegner ist Sebbenhausen-Balge III, das das Hinspiel in der Weserstadt mit 5:3 gewonnen hatte. Diese Blöße will sich die SG-Reserve im "zweiten Heimspiel" (der Flutlicht-Platz in Sebbenhausen ist gesperrt) nicht noch einmal geben und in der Tabelle oben dran bleiben. Schiri ist Wolfgang Wieser, der am Donnerstag noch die Kreisliga-Partie zwischen dem TSV Eystrup und der SG Hoya (8:0) geleitet hatte und dabei nicht seinen besten Auftritt hatte.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 02. November 2019 um 00:54 Uhr
 
AH-Team pfeift aus letztem Loch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 02. November 2019 um 00:42 Uhr

Das Altherren-Team der SG Hoyerhagen / Duddenhausen / Hoya pfeift personell weiterhin aus dem letzten Loch: Ohne Auswechselspieler unterlagen die von Björn Kaufmann betreuten Schützlinge mit 3:4 (1:2) in Oyle gegen Oyle / Liebenau.  Die Hoyaer Treffer resultierten aus einem Eigentor der Gastgeber sowie je einem Tor von Hakan Kizildag und Patrick Pioch.

 
SG-Nachwuchs mit Licht und Schatten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 02. November 2019 um 00:37 Uhr

Der Fußball-Nachwuchs der SG Hoya hat sich in den jüngsten Partien mit Licht und Schatten präsentiert: Die B-Junioren unterlagen in Wietzen mit 3:11 (1:5), die C-Junioren spielten in Hoya 6:6 (2:3) gegen Steimbke und die E-Junioren mit Coach Marcel Wührdemann unterlagen beim TSV Wechold-Magelsen mit 2:6 (0:5).

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 02. November 2019 um 00:52 Uhr
 
Was "reißen" heute die SG-D-Junioren? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 02. November 2019 um 00:32 Uhr

Die von Aylien Wührdemann betreuten D-Junioren-Fußballer der SG Hoya haben bereits am Dienstag mit 12:3 (6:3) in Erichshagen gewonnen. Am morgigen Sonnabend müssen sie in Hoya (15 Uhr) gegen das Team aus Langendamm antreten. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, was das Team gegen diesen Gegner "reißen" kann.

 
Der 0:8-Schock kann gutes Omen sein PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 01. November 2019 um 09:03 Uhr

Der Tag danach: Im Rückblick auf das gestrige 0:8-Debakel der Kreisliga-Fußballer der SG Hoya, die sich in Eystrup ebenso desolat präsentierten wie beim 1:8 auf eigenem Platz gegen den SV Husum, finden Optimisten auch etwas Gutes - denn: Die neuerliche Klatsche, die Hoyas Coach Ralf Görgens wie ein Déjà-vu (französisch für ,schon gesehen') vorgekommen ist, kann auch ein gutes Omen sein. Nach dem 1:8 gegen Husum feierten die Görgens-Litau-Schützlinge nämlich vier (nicht unbedingt erwartete) Siege in Folge! Also, warum nicht auch diesmal? Vier Partien sind noch zu absolvieren in diesem Jahr - und wer in Leese (1:0), gegen Marklohe (4:3), in Rehburg (3:1) sowie gegen Estorf-Leeseringen (2:1) jeweils dreifach punktet, der kann das auch in Langendamm (am Sonntag), danach in zwei Heimspielen gegen Loccum und Liebenau sowie abschließend beim derzeitigen Spitzenreiter Münchehagen! Wo dieser Optimismus herkommt? Nun: Die Spieler wissen, dass sie's können. Sie wissen auch, dass es solche Fußball-Tage wie gegen Husum und in Eystrup gibt, und sie wissen, dass sich kein Kicker gern so abschießen lässt. Sie wollen - jeder für sich und als Team - Wiedergutmachung! Und damit kann und sollte es am Sonntag in Langendamm losgehen...!

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 7 von 753