Start
 
Tandecki: "Super" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 09. Januar 2011 um 12:59 Uhr

 

Er strahlte beim Fazit nach drei Tagen Hallen-Fußball: „Super – das war eine rundum gelungene Veranstaltung“, sagte Michael Tandecki, der etwas müde wirkende Vorsitzende der Sportgemeinschaft (SG) Hoya, im Anschluss an den von Freitag bis gestern in der großen Sporthalle ausgetragenen „Sparkassen-Cup“.
Er und eine Schar zahlreicher emsiger Helferinnen und Helfer des Vereins meisterten auch diese Ausgabe der traditionellen Sport-Veranstaltung mit der Sparkasse Nienburg als Sponsor. Fritz Thölke, Chef der Sparkassen-Filiale in Hoya, zeigte sich vor Ort ebenfalls begeistert von Organsisation, von Ab- und Verlauf sowie den Darbietungen der jeweils beteiligten Teams.
Begonnen hatte alles am Freitagabend mit dem Turnier der Firmen-Teams um den „Rudi-Mettke-Gedächtnispokal“. Elf Mannschaften insgesamt traten an, das der Firma Hartje aus Hoya wiederholte dabei den Triumph des Vorjahres mit einem allerdings mühsamen Sieg im Finale gegen das starke Göbber-Team aus Eystrup.
Beim Damen-Turnier ließen sich die Kickerinnen des TSV Asendorf die Fußball-Butter nicht vom Brot nehmen und holten sich den Sieg mit einem 2:0 nach Siebenmeter-Schießen gegen Wahnebergen. Hoya schaffe Platz drei.
Sogar für den zweiten Rang reichte es beim „kleinen“ Turnier der Herren für das Team SG Hoya II. Es gewannen am Ende die A-Junioren der JSG Duddenhausen, die vier überzeugende Siege in vier Partien einfuhren. Der TSV Hassel, der anschließend noch ein Turnier beim SV Hämelhausen in Eystrup zu bestreiten hatte, belegte Rang drei vor dem Team aus Wechold-Magelsen sowie der „Zweiten“ des SV Sebbenhausen-Balge.
Und die Jugend kam ebenfalls zum Zug: Der gestrige Abschluss-Tag hatte ein auch offizielles Hallenrunden-Turnier der C-Junioren sowie anschließend noch eines für F-Junioren zu bieten. So war alles dabei, aber noch lange nicht vorbei: Aufräumen war angesagt für die gesamte Tandecki-Crew.
„Das Konzept in der Mischung mit Neuem und Bewährtem hat sich sicher sehen lassen können“, beschrieb Tandecki die Umsetzung der Veranstaltung. Er drückte die Hoffnung aus, dass alle Pokalgewinner im nächsten Jahr wieder dabei sind, um die „Wander-Trophäen“ zu verteidigen.

 
Rückkehrer Dennis Böschen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 09. Januar 2011 um 12:35 Uhr

 

Dennis Böschen, Eigengewächs der Sportgemeinschaft (SG) Hoya ist nach einer Saison beim Bezirksligisten TSV Wietzen und einer halben Runde beim Landesligisten ASC Nienburg an den Ort seiner fußballerischen Wurzeln und zu seinen Kumpels zurückgekehrt. Der 23-jährige Allrounder, der sowohl in Wietzen als auch beim ASC mit starken Leistungen aufgewartet hatte, verstärkt in der Rückrunde das Bezirksliga-Team von Trainer Jens Meyer im Bemühen, die Klasse erhalten zu können.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. Januar 2011 um 18:57 Uhr
 
Kleines Eystrup beißt die Großen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 09. Januar 2011 um 12:24 Uhr

 

Kompliment an die Fußballer des TSV Eystrup. Das von Uwe („Ente“) Röhrs trainierte Team aus der 1. Kreisklasse Nienburg düpierte beim Sparkassen-Cup der Sportgemeinschaft (SG) Hoya die gesamte Konkurrenz und sicherte sich den mächtigen Wanderpokal sowie die Siegprämie – und das in einem Teilnehmerfeld mit ansonsten fünf Bezirksligisten (Wietzen, Hoya, Bassum, Rehburg und Landesbergen) sowie zwei Kreisligisten (Sebbenhausen-Balge und Holtorf).
Das vermeintlich kleine Eystrup hat alle Großen gebissen. Und das auf sportlich sowohl faire als auch beeindruckende Art. Selbstbewusst hatte Coach Röhrs im Anschluss an die Gruppenspiele noch verkündet: „Wir wollten ins Halbfinale – und das haben wir geschafft.“
Zufrieden geben wollten sich damit aber weder er noch seine „hungrigen“ Akteure: Im Halbfinale wartete nach Landesbergen, Bassum und Rehburg der vierte Bezirksligist: Hoya. Tuna Dogru erzielte die Führung für den „Underdog“, der dann aber doch noch den Ausgleich durch Gastgeber-Stürmer Andreas Hormann zu schlucken hatte. Es folgte das Siebenmeter-Schießen, in dem sich die Röhrs-Crew mit 3:2 durchsetzte und sich mit einem Insgesamt-4:3 in das Turnier-Finale schoss !
Und der Gegner im Endspiel ? Der hieß wieder Landesberger SV, der die Gruppen-Begegnung gegen Eystrup noch glücklich mit 2:1 für sich entschieden hatte. Sollte sich das wiederholen ? Nein: Die Eystruper waren nun „überheiß“ auf den Titel und auf eine Revanche aus. Mit Herz, Leidenschaft, unbedingtem Willen und spielerischem Glanz sowie einem bärenstarken Keeper Sascha Gohde im Kasten reichte am Ende ein Treffer von Peter Kruse zum krönenden Turnier-Ende für die Eystruper.
Die etwas enttäuschten Landesberger Kicker um Kapitän Muller Haso gratulierten dennoch fair. Aber auch sie hatten diesen Triumph der Röhrs-Truppe nicht für möglich gehalten. „Ist aber okay so“, sagte der LSV-Kapitän nach der Siegerehrung durch den SG-Vorsitzenden Michael Tandecki sowie Fußball-Spartenleiter Wojtek Pilarski.
„Meine Jungs haben alles perfekt umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Ich gönne ihnen den Erfolg“, freute sich Coach Röhrs für sein Team. Nicht sonderlich enttäuscht waren die Unterlegenen: „Die Jungs wollten Spaß und den hatten sie“, erklärte Bassums Trainer Stefan Stindt, der in Hoya fast ausschließlich A-Junioren dabei hatte. Hoyas Trainer Jens Meyer hielt sich aus dem Geschehen heraus und ließ seine Mannen in Eigenregie agieren, was auch recht erfolgreich gelang.

Ergebnis-Übersicht:

 

Herren-Turnier der SG Hoya
um den Sparkassen-Cup


FC Holtorf - SV Sebbenhausen 1:3
TSV Wietzen - SG Hoya 3:1
FC Holtorf - TSV Wietzen 0:5
SV Sebbenhausen - SG Hoya 1:3
FC Holtorf - SG Hoya 1:3
TSV Wietzen - SV Sebbenhausen 3:1


Tabelle Gruppe A


1. TSV Wietzen 3   11:  2  9
2. SG Hoya 3     7:  5  6
3. SV Sebbenhausen 3     5:  7  3
4. FC Holtorf 3     2:11  0


TSV Bassum - RSV Rehburg 1:0
TSV Eystrup - Landesberger SV  1:2
TSV Bassum - TSV Eystrup 0:2
RSV Rehburg - Landesberger SV 2:0
TSV Bassum - Landesberger SV 1:2
TSV Eystrup - RSV Rehburg 4:1


Tabelle Gruppe B


1. TSV Eystrup 3   7:3  6
2. Landesberger SV 3   4:4  6
3. TSV Bassum 3   2:4  3
4. RSV Rehburg 3   3:5  3


Halbfinals
TSV Wietzen - Landesberger SV 3:4
TSV Eystrup - SG Hoya 4:3


Die SG Hoya und der TSV Wietzen belegen damit gemeinsam den dritten Platz.


Finale


Landesberger SV- TSV Eystrup 0:1

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. Januar 2011 um 12:59 Uhr
 
SK-Cup: Gelungener Auftakt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 08. Januar 2011 um 10:46 Uhr

 

Sparkassen-Cup: Gelungener Auftakt

 

Der Auftakt zum dreitägigen Sparkassen-Cup der SG hoya am Freitag, 7. Januar, ist gelungen. Elf Firmen-Teams ermittelten in zwei Gruppen die Teilnehmer des Halbfinales, in denen sich Titelverteidiger Hartje und das überraschend starke Göbber-Team (der verstorbene Ex-Kassenwart der SG und ehemals langjährige Mitarbeiter der Firma Göbber, Rudi Mettke,  hätte wohl seine helle Freude am Auftritt dieser Mannschaft gehabt) durchsetzten und sich für das Endspiel qualifizierten. Und auch im Finale hielt Göbber so gut mit, dass die Partie torlos endete und ein Neunmeter-Schießen die Entscheidung bringen musste. Der Außenseiter unterlag Hartje zwar mit 2:3, zeigte sich aber dem Motto des Turniers ("Fair geht vor") folgend sympathisch und ließ die Akteure an den Punkt gehen, die im Verlauf des Turniers nicht so viele Anteile gehabt oder keinen Treffer erzielt hatten. 

Keine Probleme mit den Begegnungen um den Rudi-Mettke-Gedächtnispokal hatten die beiden Schiedsrichter Norbert Wunde und Manfred Raupach. Souverän agierte auch die Spielleitung mit Stephan Bruns und Jörg Kriegel. Vorsitzender Michael Tandecki nahm die Siegerehrung im Beisein von Hoyas Sparkassen-Leiter Fritz Thölke vor. Beide lobten auch die emsige Mannschaft im neben der Sporthalle aufgebauten Aufenthalts-Zelt.

Die Ergebnisse:

 

Hartje - Radio Bremen 1:0

Grünhagen - Sieber 1:2

Hartje - Pharmagg 1:0

Radio Bremen - Sieber 1:1

Hartje - Grünhagen 1:0

Radio Bremen - Grünhagen 1:2

Pharmagg - Radio Bremen 2:1

Hartje - Sieber 4:0

Sieber - Pharmagg 1:0

Grünhagen - Pharmagg 2:3

--

CJD Nienburg - Pizza-Blitz 0:4

Sparkasse - Sanum Kehlbeck 1:2

Göbber - Oehlschläger 0:0

Pizza-Blitz - Sparkasse 2:1

Oehlschläger - CJD 2:0

Sanum - Göbber 0:1

Pizza-Blitz - Oehlschläger 0:1

Göbber - Sparkasse 2:1

CJD - Sanum 0:4

Göbber - Pizza-Blitz 2:1

Sanum - Oehlschläger 0:2

Sparkasse - CJD 7:2

Pizza-Blitz - Sanum 1:7

Oehlschläger - Sparkasse 0:1

CJD - Göbber 1:4

--

Halbfinale:

Hartje - Oehlschläger 2:0

Sieber - Göbber 2:4

--

Finale:

Hartje - Göbber 3:2 nach Neunmeter-Schießen

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 08. Januar 2011 um 12:02 Uhr
 
Nicht mit Autos bis zur Halle! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 07. Januar 2011 um 12:03 Uhr

 

Dringende Bitte des Schulamts der Samtgemeinde Grafschaft Hoya: Während der Sparkassen-Cup-Turniere vom 7. bis 9. Januar (und auch sonst!) sollen Akteure und Zuschauer mit ihren Autos nicht bis direkt an die Halle fahren. Der Vorstand der SG bittet dringend darum, die ausreichend vorhandenen offiziellen Parkplätze zu benutzen!

 
« StartZurück601602603604605606607608609WeiterEnde »

Seite 607 von 609