Start
 
Beginnt Zeit des Zitterns? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 03. Dezember 2011 um 11:27 Uhr

Der Blick aus dem Fenster wirft die Frage auf, ob jetzt die Zeit des Zitterns beginnt: Nach einem "furzetrockenen" November hat inzwischen der "große Regen" eingesetzt. Ob er sofort für Spielausfälle sorgt, ist abzuwarten, die Gefahr allerdings besteht. Alle Akteure und Fans sollten also unbedingt diese Homepage oder auch fussball.de im Auge behalten. Schade wär's schon, wenn die letzte Begegnung der "Zweiten" in diesem Jahr sowie die zwei Heim-Derbys der "Ersten" gegen Haßbergen (morgen ab 14 Uhr) sowie Eystrup (Donnerstag ab 19.30 Uhr) nicht mehr zur Austragung kämen.

 
"Zweite" gibt sich kämpferisch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 03. Dezember 2011 um 11:21 Uhr

Die SG-"Zweite" gibt sich vor der morgigen Heim-Partie (Anstoß: 12.15 Uhr) gegen den FC Nienburg II kämpferisch. "Wir haben uns viel vorgenommen und versuchen, die drei Punkte in Hoya zu behalten", so Coach Peter Berkenkamp. Personell könne er fast aus dem Vollen schöpfen, denn lediglich der in der "Ersten" festgespielte Keeper Matthias ("Matze") Haberzettl und der gesperrte Ali Gönül stehen nicht zur Verfügung. Sogar die Omar-Brüder Abdulrahman und Abdulsalam sowie Hakan Gören wollen auflaufen, so der Coach. Sollte das Spiel "in die Hose gehen", wolle sich das Team nicht vorzeitig aufgeben, sondern in der Rückrunde versuchen, das dann fast Unmögliche noch zu schaffen, nämlich den Klassenerhalt. Schwer sei es laut Berkenkamp insofern, dass "wir nicht wissen, was der neue Trainer der ersten Herren an Ideen und Personalentscheidungen in Petto hat." An ein Aufgeben sei auf keinen Fall zudenken: "In der Mannschaft steckt genügend Potenzial. Wir benötigen allerdings auch mal das Glück des Tüchtigen, um enge Partien für uns zu entscheiden. Wichtig wäre, dass der Verein weiterhin an uns glaubt und unterstützt", so der Coach vor der morgigen Begegnung.

 
Gören fehlt fünf Spiele PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 02. Dezember 2011 um 18:28 Uhr

 

Das Strafmaß für Ridvan Gören, der sich in der Kreisliga-Partie der SG Hoya gegen Stöckse eine Tätlichkeit geleistet und "Rot" erhalten hatte, ist heute bekanntgegeben worden. Der Linksfuß im Team von Trainer Jens ("Piwi") Meyer ist für fünf Spiele gesperrt. Er darf also nach seinem Fehlen in Steyerberg auch in den beiden Heimspiel-Derbys gegen Haßbergen am Sonntag (14 Uhr) und gegen Eystrup am Donnerstag (19.30 Uhr) ebenso nicht mitwirken wie in den beiden ersten Begegnungen im neuen Jahr: In Langendamm (4. März) und gegen Liebenau (11. März).

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 02. Dezember 2011 um 18:29 Uhr
 
Noch zwei Derbys für Jens Meyer PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 02. Dezember 2011 um 13:07 Uhr

Noch zwei Derbys für Jens Meyer - erst Haßbergen, dann gegen Eystrup. So titelt die "Kreiszeitung" in ihrer heutigen Ausgabe die Vorschau auf die Spiele der Kreisliga Nienburg.

Zur Partie Hoyas gegen Haßbergen steht dort geschrieben:

Für Hoyas Trainer Jens Meyer ist es das vorletzte Spiel an der Seitenlinie, denn in der Winterpause tritt der SG-Coach bekanntlich ab. Danach steht nur noch das zuvor wegen Nebels abgebrochene Match gegen Eystrup am 8. Dezember an. Die Mannschaft ließ ihren Coach zuletzt bei der 2:3-Niederlage beim Schlusslicht Steyerberg arg im Regen stehen, gegen Haßbergen ist daher Wiedergutmachung angesagt. Doch das dürfte gegen Haßbergen schwer werden, denn der SC stand zuletzt für wesentlich kontinuierlichere Leistungen und hat bei enem Sieg die Chance, mit Hoya nach Punkten gleichzuziehen. Hinzu kommt, dass die SC-Offensive derzeit treffsicherer erscheint, während Hoya zuletzt alles andere als sattelfest wirkte und auch die taktische Disziplin dort zu wünschen übrig ließ.

 
Die Spielleiter am Sonntag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 30. November 2011 um 12:49 Uhr

 

Als Spielleiter für die Partien der SG Hoya II gegen den FC Nienburg II in der 2. Kreisklasse Nienburg-Nord sowie der Kreisliga-Begegnung zwischen der SG Hoya I und dem SC Haßbergen I am Sonntag, 4. Dezember, sind nominiert: Die Begegnung der "Reserven" pfeift Uwe Pössel (Sebbenhausen-Balge), das Derby in der Kreisliga leitet Nick Benatzky (Pennigsehl-Mainsche), der als Assistenten Michael Ratz (TSV Hassel) und Patrik Juraschek (TSV Eystrup) mitbringt.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 30. November 2011 um 14:02 Uhr
 
« StartZurück651652653654655656657658659660WeiterEnde »

Seite 651 von 706