Start
 
Homepage: 2228 Gäste im Durchschnitt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 30. April 2018 um 19:05 Uhr

Die Homepage der SG Hoya ist inzwischen 91 Monate alt. Der aktuelle Besucher-Durchschnitt pro Monat hat sich von 2216 auf 2228 erhöht.

 
Weiterhin volle Kontentration und "Jetzt erst Recht"-Stimmung bei der SGH PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Tandecki   
Montag, den 30. April 2018 um 11:46 Uhr

Schon vor dem gestrigen Spiel gegen Sulingen hatte die komplette Mannschaft beim Arbeitsfrühstück zusammengessen und sich für den Saisonrest und darüberhinaus eingeschworen. Trainer Emrullah Kizildag wird die Truppe auch im nächsten Jahr trainieren. Der Verein will die Mannschaft komplett zusammenhalten und setzt dabei insbesondere auf die jüngeren Spieler, die sich zu tragenden Kräften entwickelt haben und die unverzichtbar sind. Trotz des Umstands, dass sich die (arg  dezimierte) Mannschaft im Augenblick nicht selbst belohnt, wird doch deutlich, dass hier eine Einheit auf dem Platz steht, die füreinander da ist und sein wird. Wir haben Vertrauen in unser Team, dabei sehen wir dies nicht allein auf den weiteren Saisonverlauf in der Bezirksliga (immer noch mit allen Chancen), sondern darüber hinaus. Forza SGH!

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. April 2018 um 18:31 Uhr
 
Der "Ersten" läuft Glück nicht nach PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 29. April 2018 um 19:41 Uhr

Okay - der 2:1-Erfolg des FC Sulingen im heutigen Bezirksliga-Spiel in Hoya ist alles in allem nicht unverdient, aber: Der SG Hoya läuft das Fußball-Glück auch nicht gerade nach. Mit dem allerletzten Aufgebot wehrte sich das Kizildag-Team aufopferungsvoll, ging nach Pass von Ersatz-Ersatz-Kapitän Mario Hollunder auch durch Torjäger Mattis Jüttner (37.) mit 1:0 in Führung. Aber dann stand Jüttner nur drei Minuten nach seiner Führung vor dem eigenen Keeper so unglücklich, dass die Kugel nach einer Ecke von seinem Gesicht zum Ausgleich ins Netz trudelte. Hoya spielte mutig weiter, hatte aber ein weiteres Mal Pech: Thore Amend, der zuvor in der SG-"Zweiten" gespielt hatte, schubste einen FC-Akteur im SG-Strafraum leicht - und der schwache Schiri Anton Ushakov zeigte auf den Punkt: Richard Fiterer vollstreckte sicher zum 1:2 (72.). Dabei blieb's in einer Partie, in der Hoya auf die Stammkräfte Daniel Nadolski, Sascha Wohlers, Lars Mrowczynski, Andreas Hormann, Jan-Berendt Boyer, Feyaz Gören, Lauritz Singelmann und Emre Yilmaz verzichten und Wojtek Pilarski bereits nach fünf Minuten verletzt auswechseln musste.

SG Hoya: Hauke Schröder - Timm Hormann - Wojtek Pilarski (5. Cihan Gören), Alexander von Behr, Ridvan Gören, Christopher Koppermann, David-Dervis Schlichting (68. Mehmet Gönül), Robin Wübbeling (58. Thore Amend), Mario Hollunder, Mattis Jüttner, Abdulrahman Omar.

 
Philipp Schreiber ist Mann des Tages PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 29. April 2018 um 19:16 Uhr

Die SG-"Zweite" hat am Nachmittag das Rückspiel gegen Erichshagen gewonnen und dabei erneut drei Treffer erzielt, aber diesmal nur ein Tor kassiert. Mann des Tages war Philipp Schreiber, der dreimal für Hoya traf (34., 54. und 78.). Das Gäste-1:2 fiel in der 61. Minute, wonach die Mysliwietz-Kriegel-Truppe etwas ins Trudeln geriet, am Ende aber verdient siegte. Libero Ibrahim Gönül war in der 28. Minute nach Foul an Trainer-Sohn Marcel Mysliwietz mit seinem Elfmeter am guten Erichshagen-Keeper gescheitert.

 
Juniorenfussball vom Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Fritz Schürmann   
Sonntag, den 29. April 2018 um 14:04 Uhr

An diesem Wochenende hatten unsere Jugendmannschaften

vom Freitag bis heute (Sonntag) ihre Spiele auszutragen.

Zunächst spielte am Freitag die D-Jgd. in Hoya gegen den ASC Nienburg II.

Aufgrund einer Überlegenheit über die gesamte Spielzeit gelang den Gastgebern

am Ende ein 6:0 Erfolg. Es war der 2. Sieg in dieser Frühjahrsspielzeit. Die beiden

Betreuer B. Folgmann und R. Polthier zeigten sich zufrieden, mal schauen was

das kommende Wochenende bringt im Spiel gegen Duddenhausen I.

Ein weiterer Schritt in Richtung Meisterschaft gelang den C-Junioren am Samstag

beim Rückspiel in Steinbrink. Das Spiel hatte von Beginn an eine Richtung. Die Gäste

von der Weser hatten vor allem im spielerischen Bereich klare Vorteile. Es dauerte aber

ca. 10 Minuten bis zum Führungstreffer. Danach lockerte der Tabellenführer ein bißchen

die Umklammerung und der Gastgeber versuchte zum Ausgleich zu kommen. Nachdem über

die linke Außenbahn der 2. Treffer entstand und kurz darauf noch das 3:0 fiel ging man mit

einer klaren Führung in die Halbzeit. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, die SG Hoya hatte

weiterhin das Kommando und so fielen bis zum Schlußpfiff weitere 3 Tore zum Endstand von 6:0.

Zur gleichen Zeit spielten die F U8 Junioren in Hoya gegen Duddenhausen. Nach einer schlechten

1. Halbzeit die mit einem 0:5 Rückstand endete wurde es in der 2. Halbzeit besser und die Gastgeber

erzielten noch 2 Tore zum Endstand von 2:5.

Ein weiteres Spiel gab es heute morgen für die E U10 der SG Hoya. Man mußte nach Rodewald

und zunächst sah es in der 1. Halbzeit gut aus die Mannschaft von T. Leonhardt. Mit einem 3:3 ging

es in die Pause. Was dann in der 2. Halbzeit geschah war dann allerdings gar nicht mehr gut.

Von allen guten Geistern verlassen gab es am Ende eine 3:7 Niederlage. Alle hoffen auf den

komm. Mittwoch dann hat man zu Hause die Gelegenheit die Schlappe wieder auszumerzen

im Heimspiel gegen Erichshagen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. April 2018 um 19:09 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 8 von 618