Start
 
SG-"Zweite" holt Platz eins zurück PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 16. September 2018 um 18:29 Uhr

Dank der 0:1-Niederlage des FC Nienburg II bei Erichshagen/Drakenburg hat sich die SG-"Zweite" am Nachmittag die Tabellenspitze zurückgeholt: 11:1 (6:1) siegte die Mysliwietz-Kriegel-Truppe gegen Hoyerhagen II, hätte aber noch deutlich höher gewinnen müssen. Ali Gönül (4), Fathi Gönül (3), Emre Yilmaz (2) sowie Martin Hormann und Ahmed Ossi (je 1) markierten die Treffer für die Hoyaer Fußballer.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. September 2018 um 18:30 Uhr
 
SG-Jugend-Teams ohne Niederlage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 16. September 2018 um 18:25 Uhr

Die Nachwuchs-Fußballer der SG Hoya haben am Wochenende zwei Siege und ein Unentschieden eingefahren, womit Jugendleiter Fritz Schürmann mehr als zufrieden war. Seine C-Junioren haben auf "Stroh" in Wietzen 2:2 gespielt, die D-Junioren 2:1 gegen Steyerberg gewonnen und die E-Junioren, die wieder Tabellenführer sind, bezwangen Sebbenhausen-Balge mit 4:3.

 
Der unorthodoxe Fußball-"Zauberer" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 15. September 2018 um 18:51 Uhr

Hakim Kaabi ist zumeist ne ganz coole Socke, kann aber auch mal böse sein, wenn jemand böse zu ihm ist. Heute feiert der Mann mit den trockenen Sprüchen und den spanisch-algerischen Wurzeln, der wegen seiner oftmals unorthodoxen Spielweise den Ruf eines Fußball-"Zauberers" genießt, seinen 28. Geburtstag. Es gratulieren seine Mitspieler der SG-"Zweiten", alle Fans sowie der Vorstand aufs Herzlichste und hoffen, den heutigen Jubilar morgen im Heimspiel gegen Hoyerhagen (13 Uhr) wieder wirbeln sehen zu können.

Ebenfalls heute Geburtstag hat Daniel Marcik: Der Handballer in der HSG Mittelweser ist jetzt 25 Jahre jung. Glückwunsch!

 
F-Junioren hatten Spaß in Hoya PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 15. September 2018 um 18:01 Uhr

Acht F-Junioren-Teams sollten heute bei der SG Hoya ein Pflicht-Turnier absolvieren - tatsächlich angetreten sind nur vier. Die Organisatoren Fritz Schürmann und Nurullah Kizildag entschieden sich deshalb für Hin- und Rückspiele der Nachwuchskicker aus Steyerberg, Hoya, Hoyerhagen und Erichshagen, die allesamt ihren Fußball-Spaß hatten und auch das abwechslungsreiche Angebot an Getränken und Speisen gern in Anspruch nahmen. Zur Belohnung für die sportlichen Leistungen gab es Süßes von Hoyas F-Junioren-Coach Nurullah Kizildag, der übrigens alle Begegnungen als "Unparteiischer" problemlos über die Bühne brachte.

 
SG-"Erste" verschenkt zwei Punkte PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 14. September 2018 um 22:34 Uhr

Es sollte nicht sein mit dem dritten Dreier in Folge für die Kreisliga-Fußballer der SG Hoya. In Marklohe reichte es am Abend nach 2:0-, 3:1- und 4:3-Führung lediglich zu einem 4:4, womit das Kizildag-Team zwei Zähler verschenkte, weil der Ausgleich der tapferen Gastgeber unmittelbar vor dem Abpfiff fiel. Ferat Gören (6.) nach Vorlage von Mattis Jüttner sowie Jüttner (28.) nach spektakulärer Flanke von Ridvan Gören hatten für das 2:0 gesorgt. Danach waren die Gäste zu sorglos und kassierten noch vor der Pause den Anschlusstreffer (43.). Christopher Koppermann (63.) mit einem 30-Meter-Strahl nach Ablage von Mehmet Gönül markierte das 3:1 für Hoya. Doch das brachte immer noch keine Sicherheit: Marklohe glich aus (65., 74.), ehe der unmittelbar zuvor eingewechselte Andreas Hormann (79.) für die abermalige Führung der Truppe in Blau-Orange verantwortlich zeichnete. Mattis Jüttner jagte gleich anschließend den Torwart-Abpraller eines Schusses von "Andy" Hormann an den Pfosten. Das wäre das 5:3 für Hoya gewesen - stattdessen schafft Marklohe noch das 4:4. Und gleich danach war Schluss und die SG hatte beim SC zwei Punkte eingebüßt.

SG Hoya: Hauke Schröder - Timm Hormann - Ridvan Gören, Robin Wübbeling (78. Andreas Hormann), Wojtek Pilarski, Christopher Koppermann, Ferat Gören (46. Mehmet Gönül), Dennis Böschen, Abdulrahman Omar (88. Hakan Gören), Mario Hollunder, Mattis Jüttner.

Gelbe Karten Hoya: Ridvan Gören, Christopher Koppermann, Mehmet Gönül.

Schiedsrichter Joshua Chebib (Sebbenhausen) agierte oft zu zögerlich und reagierte auf Fouls (vor allem am pfeilschnellen Mattis Jüttner) nicht angemessen. 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. September 2018 um 22:38 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 10 von 658