Start
 
Ringen um die Saison 19/20 geht weiter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Dienstag, den 19. Mai 2020 um 08:53 Uhr

Das Ringen um die Fußball-Saison 2019/2020 geht weiter: Nachdem der Vorstand des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) inzwischen die Meinungen seiner Mitgliedsvereine eingeholt hat und weiß, dass etwa 70 Prozent von ihnen für eine Annullierung der unterbrochenen "Corona-Saison" sind, ist noch keine Entscheidung gefallen: Laut Bericht in der "Kreiszeitung" von heute will sich der NFV-Vorstand am morgigen 20. Mai "unter Berücksichtigung der Kenntnisse aus den Webinaren final mit der konkreten inhaltlichen Ausgestaltung der möglichen Varianten zum Umgang mit der Saison 2019/2020 festlegen".

Obwohl die Corona-Krise seit Wochen das öffentliche Leben beherrscht und auch arg beeinträchtigt, sind Geburtstage im Umfeld der SG Hoya zu vermelden: Heute vollendet einer der ganz Großen des SG-Fußballs seinen 60. Geburtstag. Edmund ("Ede") Jüttner. Ihm, der schon lange in Bruchhausen-Vilsen lebt, wünschen ehemalige Team-Kollegen sowie insbesondere der Vorstand des Vereins alles Liebe und Gute und weiterhin das Wichtigste überhaupt: Gesundheit!

Am gestrigen Montag "feierte" Handballerin Renate Trumpke ihren 53. Geburtstag, Schiedsrichter Frank Waldhecker, Vater von SG-Schiri Maik Waldhecker, der inzwischen wieder in Mehringen wohnt, seinen 51. Geburtstag. Auch ihnen die herzlichsten Glückwünsche und die besten Wünsche zu einem Geburtstag, der sicherlich zur zumindest ungewöhnlichen Art gehört.

 
Corona-Fußball: Vier Varianten denkbar PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Dienstag, den 12. Mai 2020 um 10:09 Uhr

Am Montagabend hat der Vorstand des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) erneut getagt und sich mit den von einer Arbeistgruppe erstellten Varianten zum weiteren Umgang mit der wegen der Corona-Pandemie unterbrochenen Fußball-Saison 2019/2020 beschäftigt. In der von NFV-Präsident Günter Distelrath geleiteten Video-Konferenz verständigten sich die NFV-Präsidiumsmitglieder und die Vorsitzenden der 33 niedersächsischen Fußballkreise auf vier Varianten:

Variante 1: Saison-Abbruch mit Auf- und Abstieg nach Quotienten-Regelung (erreichte Punkte geteilt durch Anzahl der ausgetragenen Spiele).

Variante 2: Saison-Abbruch nach Quotienten-Regelung mit Aufstieg, aber ohne Abstieg.

Variante 3: Abbruch der Saison (kein Auf- und Abstieg).

Variante 4: Fortsetzung des Spieljahres 2019/2020.

Ein Beschluss über diese Varianten soll auf einem außerordentlichen Verbandstag fallen, der mit verkürzter Antrags- und Ladungsfrist bis spätestens 27. Juni über die Bühne gegangen sein soll. Die Vereine sollen sich nun über diese Varianten austauschen.

SG-Hoya-Vorsitzender Michael Tandecki rechnet damit, dass es zu keinen Spielen mehr kommt, und sorgt sich um die Finanzen des Vereins: "Einige Ausgaben laufen weiter, Einnahmen sind nicht zu verzeichnen", so der SG-Chef vor dem heutigen Trainings-Start der SG-"Ersten" mit Coach Frank Mysliwietz. Die SG-"Zweite", so teilte deren Trainer Jörg Kriegel mit, wolle sich am Freitag, 15. Mai, um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz treffen, um über das weitere Vorgehen zu sprechen und abzustimmen.

Zum Spielbetrieb bei der Jugend entscheidet der Verbandsjugendausschuss voraussichtlich am 20. Mai.

 
"Gebremste" Feier für HSV- und SG-Fan PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 10. Mai 2020 um 11:22 Uhr

Wer in der momentanen Corona-Zeit Geburtstag hat, der hat's nicht leicht: Die jeweiligen Feiern müssen eher "gebremst" ausfallen! So ergeht es heute auch Rainer Schröder, der sein 65. Lebensjahr vollendet. Dazu gratulieren dem Jubilar, der noch zu den fittesten Ex-Kickern der SG Hoya gehört, alle Mitglieder und insbesondere der Vorstand des Vereins besonders herzlich. Möge der glühende HSV- und auch SG-Fan bald auch wieder fußballerisch auf seine Kosten kommen, wenngleich derzeit Gesundheit wohl das wichtigste Gut ist. Die SG Hoya, die sich immer auf die Unterstützung von Rainer Schröder verlassen kann, wünscht einen schönen Ehrentag am Muttertag!

 
Der "Stier" ist 21550 Tage auf der Welt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 09. Mai 2020 um 18:44 Uhr

Der 9. Mai 1961 war ein Dienstag. Bis heute sind 21550 Tage vergangen - und ebenso lange gehört das heutige Geburtstagskind der SG Hoya an: Thomas Stukenborg, im Sternzeichen "Stier" zur Welt gekommen, ist der Sohn von Ex-Vereinswirt ("Gasthaus zum Turm") Clemens Stukenborg, der der SG ebenso wohlgesonnen war wie es Thomas Stukenborg ist. Papa Clemens hatte seinen Sohn sofort im Verein angemeldet - vor 59 Jahren! Tragisch und wohl heute noch einmal eine Nummer schmerzhafter als sonst schon dürfte der Umstand sein, dass Thomas Stukenborg viel zu früh seine Frau Christa, Hoyaer Handball-Legende, verloren hat. Trotz des sicherlich noch nicht überwundenen Verlustes wünschen alle SG-Mitglieder sowie insbesondere der Vorstand alles erdenklich Gute zum Geburtstag!

 
SG-"Erste" trainiert ab Dienstag wieder PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 07. Mai 2020 um 20:29 Uhr

Wer die Corona-Ereignisse sowie die Lockerungen der Politik von gestern verfolgt hat, dürfte geahnt haben, dass es auch in Sachen Fußball im Amateurbereich bald wieder losgehen könnte. Und so ist es, denn zunächst sind die Fußballplätze - unter bestimmten Bedingungen - wieder nutzbar. Die Bedingungen, auf deren Einhaltung strikt zu achten ist, hat SG-Vorsitzender Michael Tandecki in einem 13-Punkte-Hygienekonzept zusammengefasst und allen Trainern und Betreuern der SG sowie den Mitgliedern des Vorstandes zur Verfügung gestellt. "Erste"-Coach Frank Mysliwietz will ab Dienstag auf dem A-Platz erste Übungen wieder aufnehmen, "Zweite"-Trainer Jörg Kriegel hat noch keine Entscheidung mitgeteilt. Wegen des Virus' macht sich Mysliwietz eher weniger Sorgen, als Betriebsrat und Gewerkschafter stattdessen mehr wegen der Millionen Arbeitslosen oder von Kurzarbeit Betroffenen - als Opfer der aktuellen Pandemie. Wann und ob es wieder Punktspiele gibt, ist noch nicht entschieden.

Glückwünsche gehen heute übrigens an Hartmut ("Heese") Rahlmann. Er vollendet sein 69. Lebensjahr, wozu ihm alle, die ihn kennen, aufs Herzlichste gratulieren und ihm vor allem eine zufriedenstellende Gesundheit wünschen.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 10 von 776