Start
 
AH-Team will heute in Marklohe punkten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 23. Oktober 2020 um 11:27 Uhr

Das AH-Team der SG Hoyerhagen/Duddenhausen/Hoya reist heute Abend nach Marklohe und will dort punkten. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Die Truppe von Björn Kaufmann möchte mit Zählbarem aus dieser Partie die Position im vorderen Bereich der Kreisliga-Tabelle festigen, wobei das auch davon abhängen dürfte, welches Personal zur Verfügung steht.

 
"Erste"-Coach bastelt noch am Team PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 22. Oktober 2020 um 16:18 Uhr

"Erste"-Coach Frank Mysliwietz bastelt noch an seinem Team für die Partie am Sonntag (14 Uhr!) gegen Schamerloh. Wegen der zahlreichen verletzten beziehungsweise angeschlagenen Akteure weiß er noch nicht, wen er bringen kann: "Das Team steht noch nicht", so Mysliwietz, der wohl erst nach dem heutigen Training etwas klarer sehen dürfte. Außerdem ist noch nicht entschieden, ob die Partien in Hoya überhaupt über den Rasen gehen können, denn ab morgen sollen neue Corona-Regeln gelten, die aber noch nicht bekannt sind. In Bremen soll der Amateurfußball bereits ruhen, und der Landkreis Verden ist ebenfalls bereits als Risikogebiet ausgerufen worden. Wer weiß also, wie sich die Virus-Lage bis Sonntag im Landkreis Nienburg noch entwickelt.

Herzliche Geburtstags-Glückwünsche gehen heute an Stephanie Mesloh, die Frau von Jens ("Messi") Mesloh, die zum Helfer-Team der SG Hoya gehört und ihren 40. Geburtstag feiert. Die gesamte SG-Familie gratuliert herzlich und wünscht der Doppel-Mama (Ella und Jana) alles Liebe und Gute!

 
Raad Hamad-Haji ist zurück aus dem Irak PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Dienstag, den 20. Oktober 2020 um 23:31 Uhr

Raad Hamad-Haji, 19-jähriger Fußballer der Kreisliga-Truppe der SG Hoya, ist zurück aus dem Irak. Nach fünf Jahren, in denen er seine Eltern und Angehörigen nicht gesehen hatte, seien die vergangenen zwei Wochen für ihn "ein Traum" gewesen, der "endlich Wirklichkeit geworden" ist, so der sympathische junge Mann. "Das Schlimmste war heute der Abschied von meinen Lieben", berichtet Raad am späten Abend, der aber dankbar dafür ist, seine Leute wiedergesehen zu haben. Nun kehrt er zurück an seinen Ausbildungsplatz und in seine SG-Familie, die sich über die gesunde Rückkehr freut, denn der Reisende muss sich keiner Quarantäne unterziehen. Somit dürfte er am Sonntag angesichts der argen personellen Probleme der SG-"Ersten" wieder eine fast sichere Alternative für das Team von Frank Mysliwietz und Ferat Gören sein. Alle Mitspieler, die Coaches, die Fans und der Vorstand freuen sich für und mit dem Kicker und rufen ihm ein herzliches "Welcome back" zu.

Sein 89. Lebensjahr vollendet hat heute übrigens mit Dietrich Wolters das vermutlich älteste Mitglied der SG, die herzlich gratuliert!

 
Muskelfaserriss hat sich bestätigt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 19. Oktober 2020 um 17:54 Uhr

Die Vermutung, dass sich der Kapitän der SG-"Ersten", Mario Hollunder, in der Kreisliga-Partie gestern bei RW Estorf-Leeseringen einen Muskelfaserriss zugezogen haben könnte, hat sich bestätigt. Das teilte Trainer Frank Mysliwietz mit. Er muss nun vier bis sechs Wochen auf "Mano" verzichten. Wie es sich mit der Rippen-Verletzung von Jan-Luca Elsner entwickelt, sei noch abzuwarten, so der Coach der SG-Kicker.

 
"Erste"-Kapitän wohl mit Muskelfaserriss PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 18. Oktober 2020 um 21:01 Uhr

Ärztlich bestätigt ist es nicht, aber es sieht danach aus, als habe sich Kreisliga-Kapitän Mario ("Mano") Hollunder heute beim Spiel in Estorf-Leeseringen bereits in der fünften Minute einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. Damit verlängert sich die Liste der Ausfälle für Coach Frank Mysliwietz und Co-Trainer Ferat Gören: Vize-Kapitän Ridvan Gören (Außenband- und Kreuzbandriss), Paul Ladwig (Schlüsselbeinbruch) sowie jetzt Mario Hollunder stehen länger nicht zur Verfügung. Dazu kommen mit Timm Hormann, Jan-Berendt Boyer und Feyaz Gören drei Akteure, die arge Probleme mit der Leiste haben, sowie Jan-Luca Elsner, den Rippenprobleme plagen. Stefan Hanf fehlt aus dienstlichen Gründen jeden zweiten Sonntag, und auch Payman Alcheikh ist dienstlich ein Wackelkandidat. Die Sorgen von Frank Mysliwietz nehmen so langsam zu, und auch sein Co-Trainer kann ihm aktuell nicht auf dem Spielfeld helfen. So gerne er im Trikot auflaufen möchte, es geht nicht. Auch sein Knie ist beschädigt, weshalb er sich in Kürze in Stade einem Eingriff unterzieht, um eigens für ihn gezüchtete Knorpelmasse implantiert zu bekommen. "Ich weiß derzeit nicht, wie ich diese Ausfälle kompensieren soll", so Mysliwietz, der auf Verständnis der Fans hofft, wenn es angesichts dieser Situation nicht wie erhofft läuft.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 10 von 807