Start
 
SG: Weiter auch mit Kriegel / Losensky PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Dienstag, den 11. Mai 2021 um 16:19 Uhr

Nachdem sich der Vorstand der SG Hoya - wie berichtet - mit den Kreisliga-Coaches Frank Mysliwietz und Ferat Gören auf eine Fortsetzung ihrer Tätigkeit in der neuen Saison, die am 1. August mit einer Pokalrunde beginnen soll, verständigt hatte, ist nun zu vermelden, dass auch in der SG-"Zweiten" die Kontinuität bleibt: Trainer Jörg Kriegel und Co Sven Losensky machen ebenso weiter und haben sich vorgenommen, "nun endlich den Aufstieg" (Kriegel) in die 2. Kreisklasse zu schaffen. Beide hoffen, dass es zu einer störungsfreien Saison kommt und Corona nicht zum dritten Mal in Folge einen Strich durch die Rechnung macht. Der SG-Vorstand freut sich, dass das Duo Kriegel / Losensky erhalten bleibt, denn beide genießen bei den Verantwortlichen des Vereins und ihren Spielern hohes Ansehen.

 
Hauptversammlung am 16. Juli? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 10. Mai 2021 um 10:39 Uhr

Sonst ist stets der dritte Freitag im März der Tag der Jahreshauptversammlung der SG Hoya, aber bereits seit zwei Jahren hat das wegen Corona nicht funktioniert. SG-Vorsitzender Michael Tandecki hat jetzt den dritten Freitag im Juli (16.) ins Visier genommen und erklärt, dass - wenn es die Umstände zulassen - die Zusammenkunft unter freiem Himmel auf dem B-Platz über die Bühne gehen soll.

 
SG Hoya verlängert mit Trainer-Duo PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 10. Mai 2021 um 10:27 Uhr

Die Nienburger Zeitung "Die Harke" berichtet wie folgt: Die SG Hoya setzt ihren positiven Trend fort und hält am Trainer-Team um Frank Mysliwietz und Ferat Gören fest. Vor der Saison im dribbling-Magazin als Abstiegskandidat eingeschätzt, zeigten die Grafenstädter, dass mit ihnen zu rechnen ist. Die abgebrochene Kreisliga-Spielzeit schlossen die Hoyaer auf Tabellenplatz fünf ab "Die SG Hoya ist auf einem guten Weg und lässt sich auch nicht von der coronabedingten Pause von der erfreulichen Entwicklung abbringen", erklärt ein hochmotivierter Mysliwietz. Derzeit sind die SG-Verantwortlichen noch in Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen, um sich auch für die kommende Serie schlagkräftig sowie konkurrenzfähig aufzustellen, heißt es weiter in der Zeitung. Trainer Mysliwietz plant, Anfang Juni das Training für die neue Saison wieder aufzunehmen und erklärt, dass sich vom aktuellen Kader niemand verabschiedet.

Seinen 66. Geburtstag feiert heute mit Rainer Schröder ein Fußballer, der stets die SG Hoya unterstützt und zudem zu seiner aktiven Zeit immer auch gerne Verantwortung (zuletzt für das Altliga-Team) übernommen hatte. Die SG-Verantwortlichen bedanken sich beim Jubilar und wünschen ihm alles Liebe und Gute - vor allem aber Gesundheit!

 
"Maxe" Beck trainiert nun Duddenhausen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 10. Mai 2021 um 10:11 Uhr

Markus ("Maxe") Beck aus Hoya, Ex-Coach des TSV Eystrup, beendet seine Trainer-Pause und übernimmt das Team des SV Duddenhausen von seinem Vorgänger Andreas Lienhop, der laut Nienburger Zeitung "Die Harke" auf eigenen Wunsch aussteigt und froh ist, dass sein Kumpel Markus Beck seine Arbeit fortführt.

 
60 Jahre alt und 60 Jahre in der SG PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 09. Mai 2021 um 08:48 Uhr

Thomas Stukenborg, Sohn von "Kult-Wirt" Clemens Stukenborg im "Gasthaus zum Turm" an der Deichstraße, der langjährigen Heimat aller Sportler der SG Hoya, vollendet heute sein 60. Lebensjahr. Gleichzeitig ist der Braumeister  ("Herforder") nun auch seit 60 Jahren Mitglied im Verein. Zu verdanken hat er das seinem Vater, der seiner Verbundenheit zur SG am Tag der Geburt seines Sohnes mit der Anmeldung im Verein Ausdruck verliehen hatte. Vorstand, Aktive sowie Fans gratulieren an dieser Stelle einem Mann, der der SG stets die Treue gehalten hat und zu bestimmten Anlässen auch schon das eine oder andere Fass Gerstensaft gesponsert hatte. Möge Thomas Stukenborg, der vor etwas mehr als zwei Jahren seine Frau Christa, Handball-Ikone in Hoya, völlig überraschend verloren hat, im Kreise seiner Lieben einen möglichst angenehmen Tag verleben und in der aktuellen Corona-Zeit unbedingt gesund und zuversichtlich bleiben.

Nachzutragen gibt es einige weitere Geburtstage: Rüdiger Hartmanns 63. Geburtstag folgte der von Ex-SG-Triebkraft im Jugendfußball, Stefan Dieckmann, der nun 57 Jahre alt ist, und seinen 70. hat inzwischen auch Hartmut ("Heese") Rahlmann "gefeiert". Allen die besten Wünsche - und natürlich Gesundheit!

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 814