Start
 
"Erste": Fünf Tests - alle in Hoya PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Dienstag, den 22. Juni 2021 um 21:21 Uhr

Die Kreisliga-Fußballer der SG Hoya, die am Abend mit 20 Akteuren trainiert haben, bestreiten vor dem Start in die Saison 2021/2022 am 1. August (Pokal) insgesamt fünf Testspiele. Hier die Termine:

3. Juli, 16 Uhr: SG Hoya – TSV Lohberg

11. Juli, 15 Uhr: SG Hoya – SV Bruchhausen-Vilsen II

18. Juli, 15 Uhr: SG Hoya – TSV Dörverden

22. Juli, 19.30 Uhr: SG Hoya – Silaspor Nienburg

25. Juli, 15 Uhr: SG Hoya – SV Hülsen

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 27. Juni 2021 um 19:10 Uhr
 
Altpapier: Steigen nun die Jungen ein? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 21. Juni 2021 um 09:30 Uhr

Die SG Hoya steht am 17. Juli vor der nächsten Herausforderung: Es ist wieder Altpapiersammlung! Da sich augenscheinlich die Corona-Inzidenzen stabil auf niedrigem Niveau halten, steht wieder eine Straßensammlung bevor. Das bedeutet, dass mehr Personal als bei den vorausgegangenen Container-Annahme-Terminen nötig ist! Vorsitzender und Altpapier-Chefkoordinator Michael Tandecki stellt sich derweil (und nach den bisherigen Erfahrungen) die bange Frage, ob es wieder nur die Älteren sind, die sich dieser Aufgabe widmen, oder ob nun doch die Jungen einsteigen und ihre Kraft einbringen. Wer sich dazu durchringen kann und mag, seinen Beitrag zum Wohle des Vereins zu leisten, kann rechtzeitig planen und den Samstag der Sammlung terminlich freihalten und sich beim Vorsitzenden schon jetzt anmelden (04251 / 528).

 
SG-Hoya-Update: Neues und Altes PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 20. Juni 2021 um 10:49 Uhr

Lange nichts gelesen von und über die SG Hoya? Das soll sich mit dem heutigen Update ändern, denn es gibt Neues und - leider - auch Altes. Alt (und bekannt) sind die Probleme mit dem Finden von Schiedsrichter-Anwärtern (am 12. Juli startet ein neuer Lehrgang!), was schon in der bevorstehenden Saison für Punktabzüge sorgen könnte. Alt sind ebenfalls die Erfahrungen des Vorstandes, was die Bereitschaft der jüngeren Genaration(en) zur Mithilfe bei Arbeitseinsätzen angeht. Auch gestern waren es - bis auf eine Ausnahme - erneut nur diejenigen, die zum "harten Kern der Alten" gehören, die sich den Aufgaben auf den Sportplätzen zugewendet haben. An vorderster Stelle zu nennen ist Manfred ("Manni") Raupach, der mit seinen mehr als 70 Jahren bei tropischen Temperaturen "im Grenzbereich" (O-Ton Michael Tandecki) geschuftet hat. Besorgniserregend für den Vorstand stellt sich immer klarer heraus, dass der in nicht allzu ferner Zeit notwendige Generationswechsel mit deutlicher Entlastung derjenigen, die seit Jahren für das Drumherum bei den Heimspielen sorgen, nicht erkennbar ist. Und was die Beteiligung an Arbeitseinsätzen angeht, denkt der Vorstand inzwischen immer lauter über Pflichtstunden für alle aktiven Mitglieder nach... Das wäre eine Neuerung, die aber unausweichlich erscheint. Neu ist ferner ein Fitness-Programm für die SG-Fußballer, das Fabian Wessolek von "Physio Fit Krause" in Blender angeboten und bereits heute einmal durchgezogen hat. Neu sind darüber hinaus Spieler, deren Namen bald offiziell an dieser Stelle zu lesen sein sollen.

Nachzureichen sind Geburtstage: Sebastian Dierks, eigentlich Torhüter der SG-"Zweiten", der zuletzt wegen seines Studiums kaum noch aktiv gewesen ist, vollendete vergangenen Mittwoch sein 25. Lebensjahr. Einen Tag darauf ist Dietrich ("Didi") von Behr, einstiger "Erste"-Kicker und frischgebackener Grundschulllehrer, 30 Jahre alt geworden. Und heute 20 Jahre jung ist Raad Hamad-Haji, der ebenfalls zum Kader der SG-"Ersten" gehört. Allen Jubilaren herzliche Glückwünsche!

 
Arbeitseinsatz der SG-Fußballer PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 13. Juni 2021 um 20:32 Uhr

Die Rückkehr in die Normalität zeichnet sich auch im Kreis der Fußballer der SG Hoya immer deutlicher ab: Weiter sinkende Corona-Inzidenzen sowie die aufkommende Diskussion um eine Abschaffung der Maskenpflicht machen deutlich, dass die Pandemie vielleicht bald Geschichte sein könnte. Inzwischen trainieren alle Teams der SG, die zwar noch Anwesenheitslisten führen und Abstandsregeln beachten, dennoch riecht es danach, dass der Spielbetrieb anläuft. Damit die Sportanlagen (A- und B-Platz) dafür "wie geleckt" aussehen, ist ein Arbeitseinsatz anberaumt: SG-Chef Michael Tandecki ruft alle Aktiven des Vereins auf, sich am Samstag, 19. Juni, um 9 Uhr im Schul- und Sportzentrum einzufinden, um diverse Dinge zu erledigen. Es gilt beispielsweise, Unkraut zu entfernen, die beiden Buden aufzuräumen und wieder vorzeigbar zu machen sowie die Werbe-Banden auf dem A-Platz, die Unbekannte zum Teil zerstört haben, wieder herzurichten und zu platzieren. "Ich baue auf eine starke Beteiligung, damit diese Aufgaben schnell erledigt sind", so Tandecki, der nicht sehen möchte, dass erneut nur der "harte Kern der Alten" zu diesem Einsatz erscheint.

Nachträgliche Geburtstags-Glückwünsche gehen bei dieser Gelegenheit an die beiden Ex-Erste-Kicker Robin Wübbeling, der am Freitag sein 30. Lebensjahr vollendet hat, und an Sascha Wohlers, der am gestrigen Sonnabend 33 Jahre alt geworden ist.

 
Katrin Waldhecker von Leiden erlöst PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 11. Juni 2021 um 16:44 Uhr

Katrin Waldhecker lebt nicht mehr - sie hat letztlich den jahrelangen Kampf gegen die schreckliche Krankheit Krebs verloren. Die Frau des allerorts bekannten Fußball-Schiedsrichters Frank Waldhecker sowie Mutter von vier Kindern (unter anderem von SG-Hoya-Schiri Maik Waldhecker) ist am gestrigen Donnerstag in einer Bremer Klinik eingeschlafen - einen Tag vor ihrem heutigen 51. Geburtstag. Katrin Waldhecker war stets optimistisch und zuversichtlich, ihre Erkrankung besiegen zu können. Sie wollte niemals aufgeben und hat bis zuletzt gekämpft. Sie hat nie geklagt oder gejammert, sondern war trotz ihrer schweren gesundheitlichen Bürde stets fröhlich und freundlich. Und sie hat sich nicht versteckt, obwohl ihr oftmals anzusehen war, dass er ihr nicht gutgeht. Nun fehlt sie für immer. Das Mitgefühl des SG-Vorstandes, der Mitglieder und Fans gebührt den Angehörigen für eine Frau, die bemerkenswert, stets fürsorglich und liebevoll war und die viel zu früh ihre Lieben verlassen musste.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 11. Juni 2021 um 17:53 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 821