Katrin Waldhecker von Leiden erlöst Drucken
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 11. Juni 2021 um 16:44 Uhr

Katrin Waldhecker lebt nicht mehr - sie hat letztlich den jahrelangen Kampf gegen die schreckliche Krankheit Krebs verloren. Die Frau des allerorts bekannten Fußball-Schiedsrichters Frank Waldhecker sowie Mutter von vier Kindern (unter anderem von SG-Hoya-Schiri Maik Waldhecker) ist am gestrigen Donnerstag in einer Bremer Klinik eingeschlafen - einen Tag vor ihrem heutigen 51. Geburtstag. Katrin Waldhecker war stets optimistisch und zuversichtlich, ihre Erkrankung besiegen zu können. Sie wollte niemals aufgeben und hat bis zuletzt gekämpft. Sie hat nie geklagt oder gejammert, sondern war trotz ihrer schweren gesundheitlichen Bürde stets fröhlich und freundlich. Und sie hat sich nicht versteckt, obwohl ihr oftmals anzusehen war, dass er ihr nicht gutgeht. Nun fehlt sie für immer. Das Mitgefühl des SG-Vorstandes, der Mitglieder und Fans gebührt den Angehörigen für eine Frau, die bemerkenswert, stets fürsorglich und liebevoll war und die viel zu früh ihre Lieben verlassen musste.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 11. Juni 2021 um 17:53 Uhr